Für Kinder im Wallis

Vernetzung von Organisationen, die im Wallis für Kinder und Familien tätig sind

Das Verzeichnis für Kinder im Wallis

Der Reichtum des Vereinswesens und der im Wallis herrschende Geist der Solidarität ist sehr gross. Der greifbare Beweis dafür ist die sehr große Anzahl von Organisationen (Vereine, Stiftungen, Institutionen) der Zivilgesellschaft, die im Bereich des Kinder- und Familienschutzes tätig sind.

Diese zahlreichen Organisationen haben eines gemeinsam, sie haben ständige finanzielle Sorgen, die sehr gut nachvollziehbar sind. Die fehlenden finanziellen Mittel verunmöglichen neue Aktionen zu entwickeln und zu finanzieren. Auf die Dauer können Projekte nicht dauerhaft und nachhaltig gesichert werden. Schliesslich ist die Dauerhaftigkeit der errichteten Struktur und die Gewährleistung des Fortbestandes der Strukturen gefährdet und nicht gesichert.

Dieser Hintergrund hat die beiden Stiftungen Francesca Ferrante di Ruffano und die Alexandre und Ida Pralong-Dayer-Stiftung veranlasst, sich zu überlegen, wie man diesen Organisationen bei der Geldbeschaffung besser helfen könnte. Auch stellte man sich die Frage, wie man besser auf ihre tatsächlichen Bedürfnisse eingehen kann. Ziel sollte es sein die Kräfte zu bündeln, und zu definieren, wer was tut. So sollte es möglich sein, bestehende Lücken zu schliessen und es wäre sogar möglich mit vereinten Kräften, große Aktionen zu unterstützen.

Das zusammengestellte Verzeichnis gibt einen beschreibenden Überblick über die aktuelle Situation und zeigt auf, welche Bereiche abgedeckt sind und welche nicht oder nur lückenhaft bearbeitet werden. Das Verzeichnis bietet eine Grundlage für einen Dialog zwischen Geber- und Empfängerorganisationen und idealerweise wird die Möglichkeit geschaffen, eine punktuelle oder dauerhafte Zusammenarbeit aufzubauen.

Wir wünschen Ihnen eine gute und erfolgreichen Tagung:

Für die Mammina-Stiftung :
Fernand Nanchen, Präsident

Für die Pralong-Stiftung :
Jean Zermatten, Präsident

Nach einer Organisation suchen